Kalle und Paula

So, jetzt will ich mal weitermachen, am Sonnabend bekamen wir überraschend Besuch und ich mußte meine kreative Phase abbrechen.
Aber nun, es geht weiter.
Leider wurde Paul im April 2008 von einem Auto angefahren, ich fand ihn am Morgen an der Straße, war fassungslos. Habe ihn dann im Vorgarten begraben. Von Paula dann 5 Tage keine Spur, wir dachten schon, sie käme nicht wieder. Aber dann, eines Morgens in der Früh, ich lag mit fetter Erkältung im Bett, miaute sie an meinem Fenster. Klapperdürr war sie und hat erstmal futtermäßig reingehauen. Dann haben wir beide geschlafen.
Damit Paula nicht allein blieb, habe ich bei besagtem Bekannten in Limassol den Parkplatzwart schlechthin abgeholt: Kalle! Mein Mann war erst etwas irritiert, was das für einer war, er sah schon etwas zerzaust aus. Aber nach einem Duschbad kam er schon fast model-like rüber.

Kalle am Fenster

Es dauerte dann doch ein halbes Jahr, bis es zu folgendem Bild kam:

Kalle und Paula

Paula hat leider die Angewohnheit beibehalten, für ein paar Tage zu verschwinden, keine Ahnung, warum. Kalle ist dann schon etwas anhänglicher, er hat sich sowieso zum Mauerwächter gemausert, ihm entgeht nichts. Da wir ja zur Zeit oben auf dem Dach schlafen, kriege zumindestens ich da schon einiges mit, letzte Nacht war es eine Ratte, die er dann Herrchen zum Geschenk machte. Und er springt dann eben hin und her, über die Betten, da kriege ich schon mal ab und an einen Schreck.

Hier die zwei bei einer ihrer Lieblingsbeschäftiguungen:

KallePaula

1 Kommentar

  1. die sind ja echt süß!

Kommentar verfassen

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑