Dörfer auf Zypern 1

Wo ich es gerade schreibe, ich habe kaum Bilder vom Wein gemacht…nur dieses:

DSC01163
Hätte echt zugreifen können.

Dieses Omodos hat mir sehr gut gefallen, es ist ein angenehmes, friedliches Dorf, es kommt unwahrscheinliche liebevolle Stimmung rüber. Auch dass sich die Handarbeitsläden samt Souvenirs auf das ganze Dorf verteilten und so nicht aufdringlich wirkten.

DSC01165

Melone an Fächer, schöne Deko!

DSC01168DSC01166

Hier sind auch Decken aus dem bekannten Stickdorf Lefkara zu sehen, sehr bekannt wegen der Hohlsaumstickerei.

DSC01213DSC01200DSC01197DSC01196DSC01195

In allen Gassen sitzen die Frauen mit ihrer Häkelarbeit, sind sehr konzentriert bei der Sache und wollen natürlich auch verkaufen, sprich: jede lädt uns in ihr Häuschen/Lädchen ein.

DSC01203DSC01205DSC01206

Hier handelt es sich um eine alte Weinpresse, davon gab es einige im Dorf. Natürlich mit Wein-Verköstigung, hätten wir überall probiert….oha!

DSC01173DSC01172DSC01188DSC01192DSC01189

Natürlich gibt es in Omodos auch ein Kloster, das Heiligkreuzkloster, es nicht mehr bewohnt und wird von den Dorffrauen betreut.

Morgen geht es weiter, ich muß jetzt ins Bett.

4 Kommentare

  1. oh danke zyprie für die wundervollen Bilder, das ist ja wirklich ein herrliches typisches Dorf für Zypern, alles so wunderschön hergerichtet, da fühlt man sich als Urlauber bestimmt wohl.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

    Schicke mal einen Container Weintrauben, hm, sehen die schön saftig aus 🙂

  2. Das ist ja alles so schön gepflegt und wirkt ganz toll einladend. Möchte man gleich hin!
    LG
    Birgit

  3. ach ist das schön!!! Ich bin begeistert!
    Da ich selbst Griechenland über alles liebe, mein Herz dort vor ewigen Zeiten verloren habe (siehe mein blog „Hommage an mein Griechenland“), kann ich sehr gut nachvollziehen was du schreibst. Die Fotos sprechen für sich und mein Herz tanzt gerade!
    Ganz liebe Grüße, kai yeia sou!

Kommentar verfassen

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑