Die lieben Katzen

Man kann es nicht anders sagen, sie haben sich wunderbar eingelebt. Nur unsere Paula, diese Bummeltrine, musste einfach mal ein paar Tage weg bleiben, tztzt…(das hat sie nach dem letzten Umzug auch gemacht). 
Da es hier ja Schlangen gibt und auch böse Menschen, die Gift legen, hatten wir schon große Sorge.
Heute morgen um 6 Uhr „räumte“ Madame demonstrativ meinen Schreibtisch auf und das mit viel Krach und Getöse. Meine Freude  natürlich riesengroß und es gab auch gleich was zu futtern, selbstverständlich!
Anschließend war aber Schicht im Schacht und Kalle und sie trafen sich bei mir auf dem Bett….


…über Stunden und Paula liegt da immer noch. 
Das kann Herrn Joschi nicht so locken, er hat ein neues Plätzchen, nämlich am Küchenfenster.





Ihr seht, alles fein!

2 Kommentare

  1. Klar, daß Paula so lange auf dem Bett liegt. Sie muss sich ja schließlich auch erholen von dem grossen Abenteuer 😉
    Ja ja, Katzen… die heimlichen Chefs eines jeden Haushalts 😉
    Eine tolle Rasselbande hast Du 🙂

    Liebste Grüsse,
    Silvi

  2. Klar, daß Paula so lange auf dem Bett liegt. Sie muss sich ja schließlich auch erholen von dem grossen Abenteuer 😉
    Ja ja, Katzen… die heimlichen Chefs eines jeden Haushalts 😉
    Eine tolle Rasselbande hast Du 🙂

    Liebste Grüsse,
    Silvi

Kommentar verfassen

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑